Der Nürnberger Melanchthonweg

Unsere Führungen

Philipp Melanchthon, der Wegbegleiter Luthers, und Professor in Wittenberg, der im 16. Jahrhundert modernsten Universität des Reichs fühlte sich Nürnberg tief verbunden und hielt sich häufig bei Freunden und ehemaligen Studenten hier auf. Dürer schuf ein eindrucksvolles Porträt des Gelehrten.
Melanchthon, der "Lehrer Deutschlands" gründete in Nürnberg das erste Humanistische Gymnasium.
Als Friedensstifter in den heftigen Auseinandersetzungen während der Reformationszeit sorgte er für Ruhe in der Stadt, die sich 1525 als erste zur Lehre Luthers bekannt hatte.
"Nürnberg leuchtet wie die Sonne unter dem Mond und den anderen Gestirnen", lautete daher Luthers Lobspruch.

Folgen Sie mit uns den Spuren dieses großen Geistes der Reformation!
Die Führung beginnt am Melanchthondenkmal vor "seiner" Schule, führt am alten Rathaus und der Sebalduskirche vorbei und über den Sebalder Pfarrhof und den Schönen Brunnen hinauf zur heutigen Citykirche St. Klara, die zu einem einst berühmten Nonnenkloster gehörte.
 

Buchungen und Preise

Preis für Gruppen bis zu 25 Personen:  110 Euro, jede weitere Stunde zusätzlich 31 Euro .